Dürre und Regen

Erinnern Sie sich an den Sommer 2018? Trockenheit ist etwas, von dem wir nicht nur in der Zeitung lesen, das spüren wir am eigenen Leib. Wir leiden unter der Trockenheit und Hitze, wir sehen die toten Bäume, die noch lange nach der Dürre wie Mahnmale in den Himmel zeigen.

Wie viel Regen fällt, ist aber nicht einfach ein Schicksal. Wir Menschen bestimmen das ganz wesentlich mit. Gerade das, was wir tun können, um besser mit der Trockenheit zurechtzukommen, bewirkt wieder mehr Regen und vermeidet die Dürre. Regen ist ein Geschenk des Himmels, aber wir können auch viel dazu beitragen, dass er nicht ausbleibt.

Sie wollen wissen, wie das geht?

Genau darum geht es auf dieser Seite! Sie können viel tun, um das Wasser der regenreichen Monate in ihrem Boden zu speichern, bis Ihre Pflanzen es brauchen. Hier werden Sie erfahren, was! Schauen Sie sich zum Beispiel die 8 Prinzipien an, die Ihnen dabei weiterhelfen!

Wenn es wie in den letzten Sommern ein paar Wochen nicht regnet, hängt es sehr davon ab, wie wir darauf vorbereitet sind. Während im einen Garten viele Pflanzen vertrocknen, bleibt es in anderen Gärten grün. Erfahren Sie, wie Sie ganz persönlich Ihren Garten widerstandsfähiger gegen Trockenheit machen können!

Bald werden Sie hier auch ein Buch erwerben können, in dem Sie viele Tipps dazu finden. Mit meinem Newsletter bekommen Sie monatlich neue Informationen zum Umgang mit Wasser.

Haben Sie interessante Erfahrungen auf Ihrem Grundstück mit Wasser und Dürre gemacht? Haben Sie Fragen dazu? Schreiben Sie mir! Sie können mich per Email (rechts auf der Seite) oder über das Kontaktformular erreichen. Ich freue mich darauf, mit Ihnen in Kontakt zu kommen!

Kommentare sind geschlossen.