Glockenblumen – nicht nur schön, sondern auch lecker

Heute möchte ich Euch eine Pflanze vorstellen, die seit über 10 Jahren in meinem Garten lebt, ohne Arbeit zu machen. Sie ist schön, im Sommer bildet sie einen blauen Blütenteppich. Selbst jetzt kurz vor dem Winteranfang sorgen Glockenblumen für blaue Farbtupfer im Garten. Und sie ist auch nützlich. Denn ihre Blätter sind ein wirklich leckerer, ein bisschen nach Nüssen schmeckender Salat. Auch die Blüten kann man essen, sie dekorieren den Salat. Glockenblumen, wie der Topinambur, ist eine der wenigen Pflanzen, die man jetzt kurz vor dem Winteranfang noch ernten kann.

Glockenblumen Blüte
Glockenblumen Blüte Ende November

Es sollte eine winterharte Glockenblumen-Sorte sein!

Meine ersten Glockenblumen habe ich vor etwa 10 Jahren in den Garten gepflanzt. Es war ein kleiner Topf, der an der Terrasse für etwas Farbe sorgen sollte. Dabei hatte ich Glück: Es war eine winterharte Polster-Glockenblume, die auch strenge Fröste ohne Schutz übersteht. Ein bisschen Laub-Mulch als Abdeckung hilft ihr, aber ich habe sie auch an den Stellen wieder austreiben sehen, wo es völlig ungeschützt war. https://www.gartenbista.de/pflanzen/glockenblume-winterhart-15474

Polster-Glockenblumen machen ihrem Namen Ehre
Polster-Glockenblumen machen ihrem Namen Ehre

Inzwischen haben die Glockenblumen die Randbereiche der Terrasse erobert. Dabei bilden sie, wie auf dem Foto zu sehen ist, Polster, die den Boden völlig bedecken. So ist er im Sommer bei Trockenheit vor Verdunstung geschützt, und auch der Starkregen wird gebremst und kann ihn nicht verschlämmen. Die Nacktschnecken, die so viel Schaden bei den einjährigen Salaten anrichten, lassen die Glockenblumen in Ruhe. So habe ich eine zuverlässige Salat-Ernte, ganz egal, wie das Wetter ist. Mittlerweile fällt die so reichlich aus, dass auch die Meerschweinchen davon abbekommen.

Online-Kurs im Februar

Lebend-Mulch hilft dem Boden, zu einem guten Wasserspeicher zu werden. Viele Tipps, wie man im Garten besser mit Wasser umgehen kann, gibt es in meinem Online-Kurs Wasser-Ernten, der das nächste Mal im Februar stattfindet und 15€ kostet. Wer bis Weihnachten in meinem Shop ein Print-Buch erwirbt, bekommt die Teilnahme am Kurs gratis dazu.

3 Kommentare

  1. die Polster- Glockenblumen habe ich auch
    das man sie essen kann ist mir neu 😉
    ja.. sie blühen auch jetzt noch und halten den Winter sehr gut aus

    liebe Grüße
    Rosi

  2. Pingback:Ernte im Januar - Wasser ernten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.