Vorträge zu nachhaltiger Wassernutzung

Seit dem letzten Herbst gibt es den Online-Einstiegskurs “Wasser ernten”. In 2 Stunden erfahren die Teilnehmer, was sie für eine nachhaltige Nutzung des Regenwassers in ihrem Garten und Haus tun können. Ein Teil des Kurses besteht aus aufgezeichneten Vorträgen, die ich gehalten habe. So haben auch die Teilnehmer, die den Termin nicht einhalten konnten, die Möglichkeit, ihn anzuschauen. Und auch die anderen können ihn ein weiteres Mal hören.

Online-Vorträge schauen, wenn man selbst Zeit hat

So ist die Idee entstanden, meine Vorträge grundsätzlich auch unabhängig von einem Kurstermin anzubieten. Der erste Vortrag ist nun fertig. In ihm geht es um’s große Ganze: Wie beeinflussen wir durch unseren Umgang mit Wasser das Klima? Was haben die Pflanzen in unserem Garten damit zu tun?

Online-Vorträge Wasser ernten - das große Ganze

Jeder Garten und jedes Grundstücke ist anders. Welche konkreten Maßnahmen für Ihren Grund die richtigen sind, hängt von Ihren persönlichen Voraussetzungen ab. Nicht jede der Strategien zu einem achtsamen Umgang mit Wasser kann man überall sinnvoll einsetzen. Deshalb ist es so wichtig, zunächst zu verstehen, welche Ziele man sich auf seinem Grundstück setzt, um zu einer besseren Wassernutzung zu kommen. In einem zweiten Vortrag wird es um die Prinzipien gehen, die helfen, diese Ziele zu erreichen. Der dritte Vortrag wird schließlich konkrete Maßnahmen beschreiben, mit denen Sie – je nach Bodentyp, Höhenlinien und anderen Gegebenheiten – Ihren Garten zum “Schwamm” machen können. Je besser Ihr Boden bei Regen das Wasser aufnimmt und speichert, desto länger kann er bei Trockenheit Ihre Pflanzen versorgen.

Der erste Vortrag ist fertig

Wenn Sie also keinen passenden Termin des Online-Kurses finden, sich aber dennoch die Vorträge anhören wollen, haben Sie ab sofort die Möglichkeit dazu. Für 5€ können Sie das erste Video erwerben. Der zweite Teil – Prinzipien – und der dritte Teil – Was man tun kann – werden vorbereitet. Registrieren Sie sich beim Wasser-ernten-Newsletter, um informiert zu werden, sobald sie verfügbar sind.

So können Sie mit Ihrem Grundstück dazu beitragen, dass Ihr Heimatort zur “Schwammstadt” wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.